Projektlogo

VET Qualification System

 

2 Länder - 1 Ausbildung 

Durch den geplanten Bau der Fehmarnbelt-Querung ab 2013 wird die berufliche Mobilität in der Region einen hohen Stellenwert bekommen. Ziel des Projekts ist es, eine dänisch-deutsche Verbundausbildung für bestimmte Gewerke und Berufe auszuarbeiten. In einem ersten Schritt werden folgende Lehr- bzw. Ausbildungsberufe überprüft:

 

Lehrberufe der HWK Lübeck:

Maurer/-in und

Metallbauer/-in, Fachrichtung Konstruktionstechnik.

 

Ausbildungsberufe der IHK zu Lübeck:

Kaufmann/ -frau im Einzelhandel und

Koch/ Köchin.

  

Das Projektteam besteht dabei aus dänischen und deutschen Arbeitsmarktakteuren, die gemeinsam die Umsetzung dieser internationalen Ausbildung sicherstellen möchten. Das Neue dabei ist, dass Auszubildende der HWK Lübeck und der IHK zu Lübeck mehrere Monate ihrer Lehr- bzw. Ausbildungszeit in einem dänischen Betrieb verbringen werden. Entsprechend werden die dänischen Auszubildenden einen Teil Ihrer Ausbildung in einem deutschen Betrieb verbringen. So soll gewährleistet werden, dass die Region weiter zusammenwächst und die Betriebe sich einen neuen Markt erschließen können. Langfristig sollen so die Grundlagen für einen zusammenhängenden Arbeitsmarkt in der dänisch-deutschen Wachstumsregion Fehmarnbelt geschaffen werden. 

 

 

Hier können Sie den aktuellen Projekt-Flyer herunterladen:

 

                          Flyer Auszubildende (pdf-Datei)

                          Flyer Betriebe (pdf-Datei)

 

 

Das Projekt ist Teil des INTERREG IV A Programms und wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). 

 

Nach oben